Projekte

Schaffung eines Ortsteilzentrums für Vereine, Kinder, Jugendliche und Dorfbewohner des Ortsteiles Hosena

Konzept

Richtfest - 13.08.2013

Eröffnung - August 2014

Antragsteller: Stadt Senftenberg

Bewilligung am: 15.06.2012

Ort: Hosena

Gesamtkosten: 1.615.293,08 €

Förderung: 1.195.742,30 €

Projektlaufzeit: 2012 - 2015

Richtlinie: D.1.2

Der zur Stadt Senftenberg gehörende Ortsteil Hosena ist in seiner Struktur und Lage dezentralisiert. Als Problem zeigt sich immer wieder, dass es kein Zentrum gibt. Auch bestehen zunehmend Schwierigkeiten, in Hosena zentral Veranstaltungen (Versammlungen, Dorffeste) durchführen zu können. Kommunale Objekte stehen in Hosena derzeit hierfür nicht zur Verfügung.
Es besteht die Möglichkeit, in Abhängigkeit einer Förderung, in zwei Bauabschnitten ein neues Ortsteilzentrum zu gestalten.

1. Bauabschnitt: Unmittelbar neben dem Schulgebäude soll die im kommunalen Eigentum befindlichen Fläche zu einer Multifunktionsfläche ausgebaut werden. Auf dieser Fläche ist angedacht, eine Rollschuhlaufbahn bzw. Spritzeisbahn, einen Verkehrsgarten und den Festplatzbereich sowie einen Spielplatz anzuordnen. So wäre neben den verschiedenen Aktivitäten des Dorfclubs, der Schule, des Schulfördervereins und anderer Vereine, auch eine unabhängige Freizeitgestaltung möglich.

2. Bauabschnitt: Auch in unmittelbarer Nähe des Schulgeländes, der zukünftigen Multifunktionsfläche (1. BA) und der Schulturnhalle befindet sich die sanierte Fläche des ehemaligen Postteiches. Es ist angedacht, ein neues Vereinsgebäude, u.a. mit Räumlichkeiten für den Jugendclub und einen wettkampffähigen Kunstrasenplatz sowie zusätzliche Parkflächen zu errichten. Der Kunstrasenplatz könnte einerseits durch die Sportvereine genutzt werden, auch besteht die Möglichkeit den Schulsport im Freien durchzuführen, andererseits könnte der neue Sportplatz größere (Sport-)Veranstaltungen zentral ermöglichen.
Der Neubau des Vereinsgebäudes ist auf der Fläche der noch bestehenden alten Klärgrube der Schule und zum Teil auf dem jetzigen Standort der alten Turnhalle vorgesehen. Die Gebäude und Anlagen werden zurückgebaut. Der Abbruch der alten Turnhalle ist dabei Bestandteil des Fördermittelantrages.
Der Neubau soll das bisherige, sehr marode Vereinsgebäude, welches in den letzten Jahren nur geringe Werterhaltungsmaßnahmen erfahren hat, im Turnplatzweg ersetzen. Einbrüche und Diebstähle, welche auf Grund der Abgelegenheit des Objektes erfolgen, sollen im Ortszentrum an Regelmäßigkeit verlieren.
Durch den Neubau werden zukünftig die Energieverbräuche gesenkt, da derzeit in einem ungedämmten Gebäude geheizt wird (mit elektrischen Heizlüftern). Die Entlastung der daraus resultierenden Energiekosten würde den Nutzern (Verein, Jugendclub) zu Gute kommen.
Die Freizeitmöglichkeiten würden sich für den gesamten Ort Hosena wesentlich verbessern. Angedacht ist ebenso, dass auch die Schulsportveranstaltungen auf dieser Anlage durchgeführt werden. Ein Kooperationsvertrag zwischen dem Verein und der Schule besteht. Des Weiteren soll der Jugendclub Räumlichkeiten erhalten.
Der Sportverein hat derzeit 6 Abteilungen (Fußball, Tischtennis, Frauenturnen, Volleyball, Schach und Ringen) mit 155 Mitgliedern, davon 52 Kinder und Jugendliche. Durch die Verbesserung der Nutzungsmöglichkeiten wird davon ausgegangen, dass auch neue Mitglieder dem Vereinsleben beitreten werden. Der Jugendclub ist für ca. 30 Mitglieder geplant. Die Vorhaben beider Bauabschnitte würden dazu dienen, dass Ortsteil- und Vereinsleben zu ermöglichen und aktiv zu gestalten.
Im Ortsteil Hosena leben derzeit ca. 2000 Einwohner. Alle Einrichtungen einer Grundversorgung sind vorhanden. Es ist kein Bevölkerungsrückgang zu erwarten. Auch ist der Schulstandort entsprechend der Schulentwicklungskonzeption der Stadt Senftenberg langfristig gesichert.

Presseberichte

zurück zu allen bewilligten kommunalen Projekten

nach oben