Projekte

Neugestaltung Schulhof der Grundschule in Schipkau

Schulhof - September 2014

Schulhof - September 2014

das neue Klettergerüst

Antragsteller: Gemeinde Schipkau

Bewilligung am: 10.12.2014

Ort: Schipkau

Gesamtkosten: 54.120,42 €

Förderung: 40.590,32 €

Projektlaufzeit: 2014 - 2015

Richtlinie: H.1.5

Die Grundschule Schipkau ist Teilnehmer am Pilotprojekt „Inklusive Grundschule". Alle Schüler lernen gleichberechtigt miteinander, unabhängig davon, welche Behinderungen, Beeinträchtigungen oder Herkunft sie haben. Oberste Ziele sind die Förderung der Toleranz und Akzeptanz im Umgang miteinander sowie die Stärkung sozialer Kompetenzen. Voraussetzung dafür ist ein Schulumfeld, welches für alle Kinder, insbesondere für Kinder mit Beeinträchtigungen, geeignet ist.

Im Zuge der Planungen zur Umgestaltung des Schulhofes wurden die Bedürfnisse sämtlicher Schüler berücksichtigt. Das Konzept sieht vor, die verschiedenen Spielformen zu fördern. Es werden Räume geschaffen, in denen die Kinder körperlichen Aktivitäten nachgehen können und die motorischen Fähigkeiten geschult werden. Parallel dazu gibt es Ruhezonen sowie sichere Bewegungsräume für Kinder mit körperlichen Einschränkungen. Insgesamt dient die Umgestaltung des Schulhofes dazu, das Pilotprojekt Zu unterstützen und die Bedingungen für alle Schülerinnen und Schüler zu verbessern.

Die neugestaltete Fläche kann zukünftig durch alle Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schipkau sowie durch die Hortkinder genutzt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit im Zuge von Veranstaltungen auf dem nahegelegenen Marktplatz und dem Schulgelände selbst sowie an Projekt- und Ferientagen den neuen Schulhof auch öffentlich zur Verfügung zu stellen.

Presseberichte

zurück zu allen bewilligten kommunalen Projekten

nach oben