Projekte

Umfeldgestaltung KSV-Kegelbahn und Spielplatz in Schipkau

Areal im November 2016

Spielplatz

maroder Eingangsbereich der Kegelbahn

Antragsteller: Gemeinde Schipkau

Bewilligung am: 30.03.2017

Ort: Schipkau

Gesamtkosten: 102.510,47 €

Förderung: 76.882,85 €

Projektlaufzeit: 2017

Richtlinie: D.1.1

Die Gemeinde Schipkau beabsichtigt, dass Umfeld des Spielplatzes sowie der Kegelsportanlage neu zu gestalten und damit insgesamt aufzuwerten.

Der unmittelbar an den Spielplatz angrenzende Weg zur Kegelsportanlage soll zukünftig in das Konzept der Spiel- und Sportanlage integriert werden und somit für alle Altersgruppen nutzbar sein.
Die Zuwegungen von der Karl-Marx-Straße in Richtung Sportanlage sollen in der Art ausgebaut werden, dass diese sowohl als barrierefreier Zugang zur Kegelbahn als auch als Rollerstrecke und Spielfläche genutzt werden können. Desweiteren besteht die dringende Notwendigkeit, eine geeignete Zufahrt für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge herzustellen. Dieser Forderung wird der Weg von der Karl-Marx-Straße dann ebenfalls gerecht.

Der Eingang des Gebäudes zur Kegelsportanlage soll mit einer neuen Treppenanlage inklusive einer Rampe versehen werden. Damit soll ermöglicht werden, dass körperlich eingeschränkte Menschen an Sport- und Freizeitaktivitäten teilnehmen können.

Gegenwärtig bemüht sich der Kegelsportverein um die Erweiterung der Sportanlage. In diesem Zusammenhang erfolgt der Einbau eines behindertengerechten WC.

Die Gemeinde Schipkau möchte mit der Umgestaltung der Außenanlagen die Bedingungen vor Ort verbessern, um einen uneingeschränkten Zugang zu den Anlagen zu erhalten.

Die gleichzeitige Gestaltung der Wege als Rollerbahn, Spielfläche sowie als barrierefreier Zugang hat das Ziel, alle Generationen zu erreichen und ein vielfältiges Angebot zu ermöglichen. Der vorhandene Spielplatz soll mit 2-3 generationsübergreifenden Sport- und Spielgeräten ergänzt werden.

zurück zu allen bewilligten kommunalen Projekten

nach oben