Projekte

Erweiterung der Jugendfreizeitstätte „Ökotanien Annahütte“ durch Errichtung von vier Holzblockhäusern

vorher

eines der fertigen Holzblockhäuser

Projektbesichtigung mit Minister Vogelsänger am 26.05.2010

Antragsteller: Gemeinde Schipkau

Bewilligung am: 16.03.2009

Ort: Annahütte

Gesamtkosten: 92.015,07 €

Förderung: 69.011,30 €

Projektlaufzeit: 2008 - 2010

Richtlinie: C.1.4

Die Gemeinde Schipkau beabsichtigte, in Zusammenarbeit mit dem Verein „Aktion Umwelt für Kinder“ e.V. die Jugendfreizeitstätte „Ökotanien Annahütte“ durch den Bau von vier Holzblockhäusern zu erweitern.

Die Jugendfreizeitstätte befindet sich am Rande der Ortslage Annahütte auf dem Gelände eines früheren Freibades. Nach Schließung des Freibades erfolgte seit ca. 2001 der abschnittsweise Aufbau der Einrichtung. Gegenwärtig sind hier ein weitläufiger Erlebnisspielplatz, ein kleines Holzblockhaus sowie eine kleine sanitäre Einrichtung zu finden.

Der Verein „Aktion Umwelt für Kinder“ e.V. mit Sitz in Cottbus betreibt die Jugendfreizeitstätte seit einigen Jahren mit ehrenamtlichen Kräften. Dabei ist ein kontinuierlich zunehmender Erfolg zu verzeichnen. Allein im Jahr 2007 verlebten rund 4.800 Kinder und Jugendliche Freizeiten in „Ökotanien“, darunter auch Gäste aus der Republik Polen. Angeboten werden mehrtägige, pädagogisch betreute Aufenthalte (z.B. Klassenfahrten) sowie eintägige Veranstaltungen.

Ziele dieser Veranstaltungen sind die Stärkung des Selbstwertgefühls, erhöhte Ausdauer, Stärkung von Sorgfalt und Rücksichtnahme, Einsicht in die eigenen Kompetenzen, ein besseres soziales Verhalten und Gesundheit für die Kinder und Jugendlichen.

Der zunehmende Erfolg stieß jedoch an die Grenzen der Einrichtung. Insbesondere die fehlenden Übernachtungsmöglichkeiten bei feuchter Witterung sowie die nicht ausreichenden sanitären Einrichtungen wirken sich problematisch auf die Verweildauer und die Auslastung der Einrichtung aus. Gemeinde und Verein entschieden sich daher zur Errichtung von Holzblockhäusern, welche sich in die natürliche Umgebung einfügen sollten.

Mit der Errichtung der drei Übernachtungshäuser sowie des Sanitärhauses wird es dem Verein ermöglicht, in professionellerer Form Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche (und insbesondere für ganze Schulklassen) anzubieten. Auf diese Weise kann der saisonabhängige Betrieb ausgedehnt – und damit die Auslastung und Wirtschaftlichkeit der Einrichtung verbessert werden. Für die Kinder und Jugendlichen wird der Aufenthalt in „Ökotanien“ damit deutlich attraktiver.

Presseberichte

zurück zu allen bewilligten kommunalen Projekten

nach oben