Projekte

Erstellung eines Dorferneuerungskonzeptes für den Ortsteil Kostebrau

Antragsteller: Stadt Lauchhammer

Bewilligung am: 22.10.2008

Ort: Lauchhammer OT Kostebrau

Gesamtkosten: 8.395,20 €

Förderung: 6.296,00 €

Projektlaufzeit: 2008 - 2009

Richtlinie: B.1.2

Bis zur Eingemeindung als Ortsteil der Stadt Lauchhammer 1993 war Kostebrau eine eigenständige Ortschaft mit langer Industrietradition (Glasherstellung, Ziegeleien und Brikettfabriken). In den Jahren des Aktiven Tagebaues Klettwitz (1949 - 1991) war der Ort systematisch von der Umgebung abgetrennt. Verkehrsverbindungen wurden gekappt und Kostebrau wurde zu einer Halbinsel, die nur auf einem Zufahrtsweg von Süden her erreichbar war.
Ziel des Dorferneuerungskonzeptes war es, in ausgewählten Schwerpunkt-betrachtungen Entwicklungsmöglichkeiten klar zu umreißen und zu dokumentieren, jedoch immer in Bezug zum gesamten Ort. Das aufzustellende Schwerpunktkonzept zur Dorfentwicklung in Kostebrau soll einen Weg aufzeigen, wie Kostebrau wieder eine Bedeutung in der Region erlangt, so wie es vor 100 Jahren der Fall war.

Presseberichte

zurück zu allen bewilligten kommunalen Projekten

nach oben